Kapitel 2 - Einführung von Schulbesuchen

Wenn Sie Schulbesuche nur auf Anfrage durchführen, müssen Sie sich keine Sorgen über die Vermarktung machen. Wenn Sie jedoch regelmäßige Schulbesuche durchführen möchten, dann müssen Sie aktiv Besucher werben.

Ein großes Informationszentrum für Besucher würde ein beträchtliches Marketingbudget verschlingen, über das die wenigsten Landwirte verfügen. Daher ist es notwendig, kreativ und einfallsreich zu sein, um sich bei den umliegenden Schulen bemerkbar zu machen.

Was Sie sich fragen sollten:

  • Verlassen Sie sich auf Mund-zu-Mund-Propaganda oder sind Sie bereit für Werbung zu zahlen?
  • Haben Sie eine Broschüre, eine Webseite und Schilder, die Besucher zu Ihrem Hof führen?
  • Wie werden Sie Broschüren verteilen oder Ihre Webseite bewerben?
  • Wollen Sie andere Marketingmethoden (Print, Radio, Online, persönlicher Besuch in Schulen) nutzen?

Die Bereitstellung von attraktiven Aktivitäten und Erfahrungen auf Ihrem Hof wird eine gute Publicity generieren. Zuvor müssen Sie aber die Leute wissen lassen, was Sie anbieten können. Der Kauf von Werbung kann kostspielig und nicht besonders effektiv sein, wenn Sie lediglich eine kleine Zielgruppe damit ansprechen.

Tipps, um die breite Öffentlichkeit anzuziehen:

  • Versand von selbstgemachten Postern mit Ihren Kontaktdaten auf einem Klebezettel auf der Rückseite (an lokale Gruppen und Organisationen).
  • Selbstgemachte Plakate in lokalen Geschäften / Reisebüros / Besucherzentren und Bibliotheken.
  • Werden Sie präsent auf lokalen und nationalen Webseiten, die Veranstaltungen und Aktivitäten auflisten.
  • Erstellen Sie eine eigene Webseite.
  • Bekommen Sie Ihren Namen in lokale Medien, indem Sie Pressemitteilungen verfassen.